Themen

Wer unter persönlichen Problemen und Belastungen leidet und diese nicht (oder nicht mehr) alleine in den Griff bekommt, sollte sich wie bei körperlichen Erkrankungen nicht scheuen, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Genau wie körperliche Krankheiten haben auch psychische Probleme die Tendenz, schlimmer zu werden und noch länger zu dauern, wenn man sich nicht darum kümmert. Eine Psychotherapie beginnen können Sie immer selbst, dazu genügt schon der Wunsch, an sich zu arbeiten oder Schwierigkeiten in den Griff zu bekommen.

Was bringt eine Psychotherapie?

So unterschiedlich wie die Auslöser und Gründe sein können, die in eine psychotherapeutische Praxis führen, genauso vielfältig sind die möglichen Gewinne einer Therapie.

Psychotherapie hilft Ihnen, dass ...

  • Sie Ihr Personsein, Ihre Fähigkeiten und Kräfte erweitern.
  • Sie in Resonanz mit Ihren Werten leben und Kraft spüren, mit innerer Stimmigkeit mit Situationen und Problemen des Lebens zurechtzukommen.
  • Sie mehr an sich und Ihre Fähigkeiten und Träume glauben können.
  • Sie mit innerer Zustimmung zum eigenen Handeln und Dasein leben können.
  • Wo kann Psychotherapie helfen?

Leben wird in verschiedenen Bereichen und Abschnitten erlebt und gelebt: Wir gestalten das, was uns wichtig erscheint. Dort fließt unsere Kraft und Energie. Lebenssituationen, die wir als schlecht erleben, wirken sich auch schlecht auf uns aus.

Psychotherapie kommt zum Einsatz bei:

  • Beruf und Karriere
  • Beziehung, Partnerschaft und Ehe
  • Entwicklung der eigenen Person
  • besondere Lebenszeiten oder ein größerer Sinnzusammenhang

Verwirklichen Sie ganz persönliche Ziele:

Was uns im Leben behindert, kann sehr vielfältig sein. Jeden Menschen beschäftigen schließlich andere Erfahrungen und Gedanken. In einer losen Sammlung habe ich Wünsche und Ziele zusammengetragen, die aus psychotherapeutischer Sicht Bedeutung für “glücklich sein” haben.

Ich möchte ...

  • einfach selbstsicherer werden und auf mich selbst vertrauen können.
  • mein Leben ändern – aber wie?
  • mit dem Verhalten von anderen besser umgehen können.
  • mich ändern und mehr Sicherheit für die nächsten Schritte gewinnen.
  • berufliche Überlastung ändern.
  • mich gegen Mobbing in der Firma wehren.
  • bei der Erziehung meines Kindes Unterstützung.
  • zu meinen Eltern ein echtes Verhältnis aufbauen.

Bewährte Anzeichen und Merkmale für eine Psychotherapie:

In der Existenzanalyse wird als erfülltes Leben ein freier, eigenverantwortlicher Umgang mit sich selbst und Ihrer Welt verstanden. Sie bezieht die Person (geistige Dimension) in einen Entscheidungsprozess mit ein.

Anzeichen für eine psychotherapeutische Behandlung oder Beratung sind:

  • Burnout und Depression
  • Angst und Panik
  • aktuelle Notsituationen und Lebenskrisen
  • Krisen in Beziehungen: Partnerschaft oder Ehe
  • Folgen von traumatischen Erfahrungen
  • festgefahren in Wut und Aggression
  • Zwänge
  • psychosomatische Störungen
  • Sucht und Abhängigkeit
  • Essstörungen
  • Schüchternheit, Kontaktschwierigkeiten

Psychotherapie und Sexualität

In der Sexualität kommt das Leben in Beziehung und unsere vitalen Kräfte zum Ausdruck. Sich beim Thema Sexualität beraten zu lassen oder eine Sexualtherapie in Angriff zu nehmen bedeutet, sich ganz neu auf Sich selbst und den Partner einzulassen.

Probleme, bei denen eine Sexualtherapie angezeigt ist:

  • Lustlosigkeit – das Verlangen nach Sex wurde weniger oder ist nicht mehr vorhanden
  • Erektions- oder Lubrikationsstörungen
  • vorzeitiger oder ausbleibender Samenerguss
  • ausbleibender Orgasmus oder ausbleibende Befriedigung
  • sexuelle Wünsche oder andere Probleme, die in der Partnerschaft nicht angesprochen werden können