Abhängigkeit, Suchtverhalten

Sucht und Abhängigkeit

Drogen, Nikotin, Alkohol aber auch Mediensucht und die Abhängigkeit von Personen oder Tätigkeiten sind Themen, mit denen sich die Existenzanalyse sowie die Behandlungsmethoden der Existenzanalyse und der Logotherapie beschäftigen. Wenn sich das Verlangen nach Dingen, Personen und Handlungen ins Krankhafte steigert, ist ein normales Leben nicht mehr möglich. Der Alltag wird beherrscht von der Abhängigkeit. Existenzielle Leere geht einher mit Frustration, Trauer und verminderter Lebensfähigkeit. Sucht mündet vielfach in Depressionen und Angstzuständen.

Wie äußert sich Sucht?

Von Suchtverhalten spricht man, wenn sich Begierden und Wünsche zu eigendynamischem und zwanghaftem Verhalten ausprägen. Eine Abhängigkeit umfasst sowohl psychische und physische, als auch soziale Abhängigkeit. Diese Abhängigkeit stellt sich in der Regel nicht spontan ein, sondern entsteht sukzessive. Die Folgen sind, dass der Süchtige nicht frei, sondern voll von Zwängen ist und dass Lebens(sinn) und Werte verloren gegangen zu sein scheinen. Erst wenn der oder die Betroffene wieder lernt, im Einklang mit der eigenen Existenz zu leben, ist ein Gesunden und somit ein Überwinden der Sucht möglich.

Wir finden einen Ausweg aus der Sucht

Das Erkennen des Selbst und das Annehmen der eigenen Person, die Akzeptanz der eigenen Existenz, kann dem Süchtigen dabei helfen, Halt und Schutz zu finden. Ziel ist es, die Welt und das Leben wieder als sinnvoll und wertvoll anzunehmen. Ich bin Psychotherapeut in Wien und kann Ihnen dabei helfen, Ihre Abhängigkeit hinter sich zu lassen und begleite Sie auf Ihrem Weg in eine suchtfreie Zukunft.

BACK TO TOP
ANRUFEN